Journalistische Publikationen

Aus der Überlegung, meine Leidenschaft, das Schreiben, mit einem Brotberuf zu verbinden, entstand schon früh der Wunsch, Journalistin zu werden. Meine ersten journalistischen Erfahrungen sammelte ich als Praktikantin in den Lokalredaktionen verschiedener Tages­zeitschriften (z.B. Donau Kurier), später war ich neben meinem Studium als Freie Mitarbeiterin bei der Süddeutschen Zeitung tätig. Als ich noch mitten in meiner Doktorarbeit steckte, ergab sich dann unvorhergesehen die Möglichkeit, bei einer kleinen psychologischen Fach­zeitschrift als Redakteurin einzusteigen. Hier eine Zusammenstellung meiner Beiträge, die in der Deutschen Angst-Zeitschrift (daz) erschienen sind und jeweils um die Themen Psychologie/Psychoanalyse und Kunst/Literatur kreisen.

Die Palme mit der schweren Last – ein Märchen aus Afrika

Zum Abschied als verantwortliche Redakteurin der daz ein paar persönliche Worte zu dem afrikanischen Märchen Die Palme mit der schweren Last

zum Artikel

in „Deutsche Angst-Zeitschrift“, Nr. 55, S. 19.

Schwerpunktthema der Ausgabe: Angst vor Naturgewalten

Erscheinungstermin: 07 / 2011

ISSN: 1437-2711

zum Seitenanfang

„Vom armen B.B.“ –
oder was das Herz beschert

Über den deutschen Dramatiker und Lyriker Bertolt Brecht (1898-1956) und seine nervösen Herzbeschwerden

zum Artikel

in „Deutsche Angst-Zeitschrift“, Nr. 54, S. 21.

Schwerpunktthema der Ausgabe: Emetophobie – Angst vor dem Erbrechen

Erscheinungstermin: 04 / 2011

ISSN: 1437-2711

zum Seitenanfang

Das Innere Kind – über die Arbeit am Selbst

Über das Buch Das Kind in uns. Wie finde ich zu mir selbst (1994) des amerikanischen Familientherapeuten John Bradshaw (*1966)

zum Artikel

in „Deutsche Angst-Zeitschrift“, Nr. 53, S. 16-17.

Schwerpunktthema der Ausgabe: Angst & Mobbing

Erscheinungstermin: 01 / 2011

ISSN: 1437-2711

zum Seitenanfang

‚German Angst’ – aus ostdeutscher Sicht

Über die ‚German Angst’ aus der Sicht eines ehemaligen DDR-Bürgers – auf der Grundlage der Studien des ost­deutschen Psychoanalytikers Hans-Joachim Maaz (*1943): Der Gefühlsstau. Psychogramm einer Gesellschaft (1990)

zum Artikel

in „Deutsche Angst-Zeitschrift“, Nr. 52, S. 14-15.

Schwerpunktthema der Ausgabe: Die Deutsche Angst – ein Vergleich zwischen Ost & West

Erscheinungstermin: 10 / 2010

ISSN: 1437-2711

zum Seitenanfang

Über die Grundformen der Angst von Fritz Riemann (Teil II)

Über die Studie Grundformen der Angst (1961) des Psychoanalytikers Fritz Riemann (1902-1979),
Schwerpunkte: zwanghafte und hysterische Persönlichkeiten

zum Artikel

in „Deutsche Angst-Zeitschrift“, Nr. 51, S. 16-17.

Schwerpunktthema der Ausgabe: Zwangshandlungen & Zwangsgedanken, Teil II

Erscheinungstermin: 07 / 2010

ISSN: 1437-2711

zum Seitenanfang

Über die Grundformen der Angst von Fritz Riemann (Teil I)

Über die Studie Grundformen der Angst (1961) des Psychoanalytikers Fritz Riemann (1902-1979),
Schwerpunkte: schizoide und depressive Persönlichkeiten

zum Artikel

in „Deutsche Angst-Zeitschrift“, Nr. 50, S. 14-15.

Schwerpunktthema der Ausgabe: Zwangshandlungen & Zwangsgedanken, Teil I

Erscheinungstermin: 04 / 2010

ISSN: 1437-2711

zum Seitenanfang

Mit ein bisschen Hoffnung im Gepäck Schritt für Schritt durchs Labyrinth...

Über das Symbol des Labyrinths und den Roman Ein Porträt des Künstlers als junger Mann (1916) des irischen Schriftstellers James Joyce (1882-1941)

zum Artikel

in „Deutsche Angst-Zeitschrift“, Nr. 49, S. 18.

Schwerpunktthema der Ausgabe: Blut-Spritzen-Verletzungs-Phobie

Erscheinungstermin: 01 / 2010

ISSN: 1437-2711

zum Seitenanfang

Eugène Ionesco: Die Unterrichtsstunde
„Diese ständige Angst ist unsinnig...“

Über Lehrpraktiken und den Einakter Die Unterrichtsstunde (1950) des französisch-rumänischen Dramatikers Eugène Ionesco (1909-1994)

zum Artikel

in „Deutsche Angst-Zeitschrift“, Nr. 48, S. 17.

Schwerpunktthema der Ausgabe: Prüfungsangst

Erscheinungstermin: 10 / 2009

ISSN: 1437-2711

zum Seitenanfang

Hinter den Gitterstäben der eigenen Kopfwelt

Über den Roman Einladung zur Enthauptung (1938) des russischen Schriftstellers Vladimir Nabokov (1899-1977) und den Film Die Truman Show (1998)

zum Artikel

in „Deutsche Angst-Zeitschrift“, Nr. 47, S. 22-23.

Schwerpunktthema der Ausgabe: Klaustrophobie – Angst vor Enge

Erscheinungstermin: 07 / 2009

ISSN: 1437-2711

zum Seitenanfang

Über die Kunst des Liebens –
oder: Die Überwindung der ‚existentiellen Angst’

Über den gesellschaftskritischen Klassiker des Sozialpsychologen und Psychoanalytikers Erich Fromm (1900-1980): Die Kunst des Liebens (1956)

zum Artikel

in „Deutsche Angst-Zeitschrift“, Nr. 46, S. 12-15.

Schwerpunktthema der Ausgabe: Bindungs- und Trennungsangst

Erscheinungstermin: 04 / 2009

ISSN: 1437-2711

zum Seitenanfang

Sieg durch Niederlage.
Masochismus – eine Abwehrstrategie der sozialen Angst?

Über die Studie Aus Leiden Freuden (1941) des Psychoanalytikers Theodor Reik (1888‑1969) und die Erzählung Aufzeichnungen aus dem Kellerloch (1864) des russischen Schriftstellers Fjodor M. Dostojewskij (1821-1881)

zum Artikel

in „Deutsche Angst-Zeitschrift“, Nr. 44, S. 14-17.

Schwerpunktthema der Ausgabe: Soziale Angststörung

Erscheinungstermin: 10 / 2008

ISSN: 1437-2711

zum Seitenanfang

Patrick Süskind: Die Taube.
Die Angst als Chance für einen Neuanfang

Über die Rolle der Angst in der Novelle Die Taube (1987) des zeitgenöss. Schriftstellers Patrick Süskind (*1949)

zum Artikel

in „Deutsche Angst-Zeitschrift“, Nr. 43, S. 15.

Schwerpunktthema der Ausgabe: Tierphobien

Erscheinungstermin: 07 / 2008

ISSN: 1437-2711

zum Seitenanfang

Kafkaphobie? Von Mäusen und dem Mensch Franz Kafka

Über die Mäusephobie des Prager Schriftstellers Franz Kafka (1883-1924) – gespiegelt in seinen Tagebuch­aufzeichnungen und Briefkorrespondenzen

zum Artikel

in „Deutsche Angst-Zeitschrift“, Nr. 43, S. 16-18.

Schwerpunktthema der Ausgabe: Tierphobien

Erscheinungstermin: 07 / 2008

ISSN: 1437-2711

zum Seitenanfang